Änderung der Verordnung über die Aus- und Einfuhr gefährlicher Chemikalien

Im Amtsblatt der EG wurde die Verordnung (EU) Nr. 15/2010 zur Änderung von Anhang I der Verordnung (EG) Nr. 689/2008 über die Aus- und Einfuhr gefährlicher Chemikalien veröffentlicht. Wesentliche Inhalte sind:

  • Anhang I der Verordnung (EG) Nr. 689/2008 wird geändert, um Rechtsvorschriften, die gemäß der REACH-Verordnung, gemäß der Pflanzenschutzmittelrichtlinie und gemäß der Biozidrichtlinie erlassen wurden, in Bezug auf bestimmte Chemikalien zu berücksichtigen.
  • Für folgende Stoffe werden Einträge in Teil 1 des Anhang I eingefügt:
    CAS-Nr. Bezeichnung
    542-75-6 1,3-Dichlorpropen
    82560-54-1 Benfuracarb
    60168-88-9 Fenarimol
    10265-92-6 Methamidophos
    16752-77-5 Methomyl
    4685-14-7 Paraquat
    32809-16-8 Procymidon
    731-27-1 Tolylfluanid
    1582-09-8 Trifluralin
  • Der Eintrag für Diuron (CAS-Nr. 330-54-1) in Teil 1 des Anhang I wird gestrichen.
  • Für folgende Stoffe werden Einträge in Teil 2 des Anhang I eingefügt:
    CAS-Nr. Bezeichnung
    86-50-0 Azinphosmethyl
    333-41-5 Diazinon
    62-73-7 Dichlorvos
    60168-88-9 Fenarimol
    122-14-5 Fenitrothion
    10265-92-6 Methamidophos
    1910-42-5 Paraquat
    32809-16-8 Procymidon
    731-27-1 Tolylfluanid
    50471-44-8 Vinclozolin
  • Für folgende Stoffe werden die Einträge in Teil 2 des Anhang I gestrichen:
    CAS-Nr. Bezeichnung
    95465-99-9 Cadusafos
    1563-66-2 Carbofuran
    55285-14-8 Carbosulfan
    95977-29-0
    (72619-32-0)
    Haloxyfop-R (Haloxyfop-P-methylester)

 
Die Verordnung tritt am 29.01.2010 in Kraft und gilt unmittelbar (keine Umsetzung in nationales Recht erforderlich).

Verordnung (EU) Nr. 15/2010


09.01.2010
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×