Änderung der Verordnung über Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht führen

Im Amtsblatt der EG wurde die Verordnung (EU) Nr. 744/2010 zur Änderung der Verordnung über Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht führen veröffentlicht. Wesentliche Inhalte sind:

  • Der Anhang VI der Verordnung (EG) Nr. 1005/2009 über Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht führen (Kritische Verwendungszwecke von Halonen) wird neu gefasst.
  • Grundlage der Änderungen ist eine Überprüfung und Bewertung der derzeitigen Verwendungen von Halonen sowie die Verfügbarkeit und Durchführung von technisch und wirtschaftlich realisierbaren Alternativen oder Technologien, die unter Umwelt- und Gesundheitsaspekten akzeptabel sind.
  • Um unterschiedlichen Auslegungen entgegenzuwirken, werden die kritischen Halonanwendungen ausführlicher beschrieben.
  • Angesichts der zunehmenden Verfügbarkeit und Durchführung von Alternativen werden Stichtage festgesetzt, nach denen die die Installation eines Halonlöschers oder -brandschutzsystems nicht mehr zulässig ist, sowie Endtermine bis zu denen Halonfeuerlöscher und -brandschutzsysteme zu ersetzen, umzurüsten oder außer Betrieb zu nehmen sind.

 
Die Verordnungen tritt am 08.09.2010 in Kraft und gilt unmittelbar (keine Umsetzung in nationales Recht erforderlich).

Verordnung (EU) Nr. 744/2010 (Änderung der Verordnung über Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht führen)


19.08.2010
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×