Verordnung zur Änderung der REACH-Verordnung

Im Amtsblatt der EG wurde die Verordnung (EU) Nr. 453/2010 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) veröffentlicht. Wesentliche Inhalte sind:

  • Der Anhang II der REACH-Verordnung (Leitfaden für die Erstellung des Sicherheitsdatenblatts) wird zu festgelegten Terminen geändert und an die Bestimmungen der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP-Verordnung] sowie an die Vorgaben des UN-GHS angepasst.
  • Der Wortlaut des Anhang II der REACH-Verordnung wird zunächst zum 01.12.2010 vollständig ersetzt (Anhang I der Änderungsverordnung) und ein weiteres mal zum 01.06.2015 (Anhang II der Änderungsverordnung). Damit erfolgt die schrittweise Aufnahme der Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Gemischen gemäß CLP-Verordnung in die Sicherheitsdatenblätter entsprechend dem Zeitplan für die Anwendung der Einstufungs- und Kennzeichnungsvorschriften der CLP-Verordnung.
  • Zukünftig ist die Kennzeichnung des Stoffes bzw. des Gemisches in Kapitel 2 des Sicherheitsdatenblattes (Mögliche Gefahren) anzugeben.
  • Bei der Angabe der Registrierungsnummer kann der Teil, der sich auf den Registranten bezieht, unter bestimmten Voraussetzungen weggelassen werden.
  • Freiwillig kann der jeweils geänderte Anhang II der REACH-Verordnung bereits vor den genannten Terminen angewendet werden, wobei in diesem Fall bestimmte Anforderungen des "alten" Anhang II einzuhalten sind.
  • In bestimmten Fällen dürfen Sicherheitsdatenblätter, die nach den Vorgaben des "alten" Anhang II der REACH-Verordnung erstellt wurden, auch nach den oben genannten Terminen noch für zwei Jahre verwendet werden.

 
Die Verordnung tritt am 20.06.2010 in Kraft und gilt unmittelbar (keine Umsetzung in nationales Recht erforderlich).

Verordnung (EU) Nr. 453/2010 (Änderung der REACH-Verordnung)


31.05.2010
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×